Ich will, dass die Wirtschaft wächst.

Wir können nur verteilen, was wir zuvor erwirtschaftet haben. Deshalb will ich, dass wir wirtschaftlich noch stärker werden. 

Franziksa Giffey Spreeufer am Paul-Löbe-Haus

Das Soziale steht für mich immer im Vordergrund. Aber genau weil das Soziale ganz vorne steht, stehe ich auch für eine starke Wirtschaft ein. Wir brauchen den Erfolg unserer Unternehmen, damit wir auch sozial mehr tun können. Denn nur Geld, das erwirtschaftet wurde, kann von uns auch wieder ins Soziale investiert werden.

Ich möchte die Rahmenbedingungen so verändern, dass es leichter wird, in Deutschland wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Deshalb sorge ich jeden Tag dafür, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf leichter wird. Damit die gut ausgebildeten Eltern gleichzeitig ihren Kindern eine gute Kindheit bieten können und ihre Karriere voranbringen können.

Eine starke Wirtschaft und das Soziale greifen dann Hand in Hand, wenn der wirtschaftliche Erfolg auch zum Sozialen Erfolg wird. Der Gewinn unserer Wirtschaft muss zum Gewinn für unsere Gesellschaft, unsere Kultur und unser Miteinander werden. Nur so hält Deutschland zusammen und wird gemeinsam stärker.